• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • Simple Item 8
  • Simple Item 7
  • Simple Item 6
  • Simple Item 5
  • Simple Item 4
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  

Schloss Colditz

Umfassungsmauer
um den Tiergarten

Weiterführung der Sanierung Tiergartenmauer, Bereich Gärtnerei.

Die Bauaufgabe bestand in der Sanierung einer ca. 750 m langen Umfassungsmauer, des zum Schloss Colditz gehörigen historischen Tiergartens.

Der Ursprung der der Mauer geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Die Bruchsteinmauer ist durch starke Schäden und Einsturzbereiche gekennzeichnet. 2009 wurde die Umfassungsmauer nach restauratorischen Befunden denkmalgerecht wiederhergestellt.

Traditionelle Handwerkstechniken und die Nachstellung der historischen Mauer- und Putzmörtel gelangten zu Anwendung.

  • Eckdaten

    Auftraggeber:

    Sächsisches Bau- und Immobilienmanagement, Niederlassung Leipzig I

    geplanter Etat:
    
ca. 850.000,00 Euro

    Projektzeitraum:
    2007–2009

    Umfassungsmauer: freistehendes Bruchsteinmauerwerk aus Quarzporphyr, verputzt
    Länge ca. 750,0 m, Höhe bis ca. 4,0 m, Dicke bis ca. 1,0 m

  • Besondere Anforderungen

    Sanierung einer denkmalgeschützten Schlossanlage, Gartenanlage

  • Kompetenzen

    Dipl.-Ing. Rainer Rakow

    Planung, Bauleitung

  • Partner

    Ingenieurbüro BAUGEO, Leipzig 

    Baugrund

    Schlossbauhütte Trebsen 

    Mauerwerk, Putz