• Simple Item 8
  • Simple Item 7
  • Simple Item 2
  • Simple Item 1
  • Simple Item 3
  • Simple Item 4
  • Simple Item 5
  • Simple Item 6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  

 

Mehrfamilienhaus in Schkeuditz

Mehrfamilienhaus 
mit 6 Wohneinheiten

 

In Schkeuditz ist der Neubau von einem hochwertigen Wohnhaus mit 6 Wohneinheiten geplant. Das Gebäude ist zweigeschossig mit einem Dachgeschoss geplant. Zwei Garagen befinden sich im Untergeschoss und werden rückseitig über eine Zufahrt von der Altscherbitzer Straße aus erschlossen.  Die einzelnen Wohneinheiten verfügen über Loggien und Balkone an der Südfassade mit Blick auf die Altscherbitzer Parklandschaft.

Der nähere städtebauliche Kontext ist insgesamt heterogen. Die Nutzungen der umgebenden Bestandsgebäude sind vielfältig und reichen von der am häufigsten vertreten Wohnnutzung über kleine Gewerbenutzungen bis hin zu größeren Gesundheitseinrichtungen der Helios Klinik im Norden.

Der Baukörper orientiert sich maßgeblich an der Nachbarbebauung Leipziger Straße 72, mit Fortführung der bestehenden Gebäudeflucht. Der Baukörper selbst weist moderne und abwechslungsreiche, so wie klassische Akzente auf. Das Spiel aus Fensteranordnung und Rahmung mittels reliefartiger Rücksprünge, wohlüberlegte Materialwechsel, die Anordnung der Balkone, die Betonung der Horizontalen und das Aufgreifen des Satteldachs als klassisches Element bilden einen kompakten Baukörper aus, welcher sich stilgerecht in die umgebene städtebauliche Situation einfügt. Das Fassadenmaterial schlägt mit der Gliederung in Klinker und Beton, sowie Metallrahmungen den gestalterischen Bogen zwischen den vielseitigen und klassischen Bestandsgebäuden der Umgebung und moderner Architektur. Die Schaffung eines neuen Wohnhauses mit einhergehender Wiederaufnahme der Wohnnutzung wertet das derzeit ungenutzte Grundstück und sein Umfeld auf.

  • Eckdaten

    Nettowohnfläche: ca. 550 m²

    6 Wohneinheiten

  • Kompetenzen

    Architekt Martin Faßauer
    Architektin Anja Kreußel

  • Weitere Informationen

    erhalten Sie von
    Architekt Martin Faßauer.

    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!